Bochum: Drei junge Südländer stecken Krankenhaus-Toilette in Brand!

Wie bereits berichtet, wurde in den späten Abendstunden des 25. Januars 2020 (Samstag) im Besucher-WC des Krankenhauses an der Bleichstraße 15 in Bochum ein Brand entdeckt, den die Feuerwehr schnell löschen konnte.

Personen kamen durch das Feuer bzw. die Rauchentwicklung nicht zu Schaden.

Nach bisherigem Ermittlungsstand betraten drei junge Männer um 22.35 Uhr das Hospital durch den Haupteingang und suchten wenig später den Toilettenraum in der Notaufnahme auf.

Noch während das Trio – augenscheinlich Südländer, die zwischen 19 und 25 Jahre sind – laut lachend und zügig das Krankenhaus durch den Ausgang zur Große-Beck-Straße verließ, wurde gegen 22.40 Uhr der Brand im WC festgestellt.

Im Krankenhaus wurden die drei männlichen Personen von dem Objektiv einer Überwachungskamera erfasst. Mit einem richterlichen Beschluss sind die Fotos der Tatverdächtigen zur Veröffentlichung in den Medien freigegeben worden.

Zeugen, die Angaben zu dem Trio machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0234 / 909-4106 beim Bochumer Brandkommissariat (KK 11) bzw. unter 0234 / 909-4441 bei der Kriminalwache zu melden.

 

Polizei Bochum