Erkrath: Polizei sucht Besitzer einer angefahrenen Hündin!

 

Bereits am Samstagabend des 21. September 2019, gegen 20.10 Uhr, kam es auf der Straße Kemperdick in Erkrath, nahe dem Übergang zur Hochdahler Straße in Hilden, zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Mischlingshündin leicht verletzt wurde. Der Fahrer eines Porsche Carrera S4 aus Wuppertal konnte dem Tier nicht ausweichen, als dieses scheinbar herrenlos auf die Fahrbahn lief. Die Hündin wurde beim Zusammenstoß nur touchiert und dadurch leicht verletzt. Unfallbeteiligte brachten das Tier sofort in eine Tierklinik. Dort wurden aber nur leichte Prellungen festgestellt.

Nach der tierärztlichen Behandlung nahmen die hilfsbereiten Zeugen die Hündin wieder in eigene Obhut. Die Polizei, welcher der Vorfall gemeldet wurde, sucht nun aber nach dem oder den rechtmäßigen Hundehaltern. Bis zur Feststellung der Herkunft des aktuell herrenlosen Tiers, verbleibt die Hündin auch weiterhin bei den hilfsbereiten Zeugen.

Die weiße Mischlingshündin trug am Tag des Unfalles ein gerissenes Antibellhalsband ohne Hundemarke und weist Stallgeruch auf. Zwar ist das Tier gechipt, jedoch ergibt sich daraus keine Registrierung.

Sachdienliche Hinweise zur Herkunft der Hündin oder die Meldung rechtmäßiger Eigentümer nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450, jederzeit entgegen.

 

Kreispolizeibehörde Mettmann