Foto-Fahndung aus Bonn: Brutaler Messerstecher wird gesucht!

 

Am 12.09.2018 kam in der Bonner Innenstadt zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 37-Jähriger lebensgefährlich verletzt wurde (siehe dazu: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4059439).

Ein bislang unbekannter Täter ist aufgrund des bisherigen Ermittlungsergebnisses verdächtig, den Mann an diesem Tag gegen 06:15 Uhr im Rahmen einer tätlichen Auseinandersetzung vor der McDonalds-Filiale am Bonner Bertha-von-Suttner-Platz in Tötungsabsicht mit einem Messer verletzt zu haben. Der Unbekannte flüchtete im Anschluss mit dem Fahrrad in Richtung Norden.

Die Ermittlungen der eingerichteten Mordkommission führten bislang nicht zur Festnahme des Tatverdächtigen.

Durch eine Zeugin wurde nun bekannt, dass sie eine männliche, dem am 18.09.2018 in dieser Sache veröffentlichten Phantombild (siehe dazu: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4064056) ähnlich sehende Person, die sich bis zur Tat oft im Bereich des Tatorts aufgehalten habe, Ende November 2018 in der Straßenbahnlinie 16 wiedergesehen habe. Von dieser Person habe sie unbemerkt ein Foto gefertigt.

Da die weiteren Ermittlungen bislang nicht zur Identifizierung des Mannes geführt haben, wird das Foto nun auf richterlichen Beschluss veröffentlicht. Wer Angaben zur Identität des Mannes geben kann, setzt sich bitte mit dem Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 0228 15-0 in Verbindung.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat die Staatsanwaltschaft Bonn eine Belohnung in Höhe von 2000,- Euro ausgelobt (siehe dazu: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4073905).

Polizei Bonn