GARMISCH-PARTENKIRCHEN: Skifahrerin (56) verunglückt tödlich im Skigebiet “Garmisch-Classic”!

GARMISCH-PARTENKIRCHEN. Am Montagvormittag, 25. Dezember 2023, kam es im Skigebiet “Garmisch-Classic” zu einem Skiunfall mit tragischem Ausgang. Eine Skifahrerin (56), die gegen einen Baum geprallt war, verstarb wenige Stunden später in einem Krankenhaus. Die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen untersucht jetzt, wie es zu dem tödlichen Unfall kommen konnte und bittet dabei auch um Zeugenhinweise.    

Eine 56-jährige Skifahrerin aus Garmisch-Partenkirchen kam am Montagvormittag gegen 09.15 Uhr aus bislang noch ungeklärter Ursache talwärts fahrend nach rechts vom Skiweg zwischen Hochalm und Kreuzeck ab. Die Frau prallte gegen einen Baum und rutschte im weiteren Verlauf im steilen Gelände noch einige Meter ab, ehe sie schwerst verletzt liegen blieb.

Rasch waren Rettungskräfte der Bergwachten Krün und Garmisch-Partenkirchen sowie der Rettungshubschrauber “Christoph Murnau” nach ihrer Alarmierung vor Ort und kümmerten sich um die Erstmaßnahmen und die Verbringung der Verletzten in eine Krankenhaus. Leider erlag die 56-Jährige dort wenige Stunden nach dem Unfall ihren schweren Verletzungen.

Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II untersucht jetzt die Polizei den tragischen Unfall. Dabei bitten die Beamten auch um Hinweise möglicher Zeugen:

Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen unter der Telefonnummer (08821) 9170 zu melden.

 

Polizeipräsidium Oberbayern Süd