#Göttingen: 73-jährige auf dem Wilhelmsplatz von #dunkelhäutigen Mann #angegriffen und #erheblich #verletzt!

GÖTTINGEN (jk) – Auf dem Göttinger Wilhelmsplatz ist eine 73 Jahre alte Frau vergangene Montagnacht (18.05.20) von einem unbekannten Mann unvermittelt angegriffen und durch Schläge erheblich im Gesicht verletzt worden. Die Tat ereignete sich gegen 01.45 Uhr im Bereich des gleichnamigen Denkmals Wilhelm des IV. Nach ersten Ermittlungen hatte der ca. 25 Jahre alte Mann die Göttingerin vermutlich zunächst ab der Weender Straße verfolgt. Auf dem Wilhelmsplatz griff er die 73-Jährige unvermittelt an und schlug auf sie ein. Als die Frau laut um Hilfe rief, ließ der Unbekannte von ihr ab und flüchtete. Anwohner hörten die Schreie der Angegriffenen und alarmierten die Polizei. Eine nach dem Täter veranlasste Fahndung mit mehreren Streifenwagen bleib ohne Erfolg. Die Verletzte wurde mit dem Rettungswagen in eine Göttinger Klinik transportiert. Sie befindet sich weiterhin in stationärer Behandlung. Ihr Zustand ist stabil. Das 1. Fachkommissariat hat die weiteren Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Aus ermittlungstaktischen Gründen erfolgt die Information der Öffentlichkeit mit zeitlichem Abstand. Das Tatmotiv ist bislang unklar.

Der gesuchte Täter wird wie folgt beschrieben:

Ca. 175 cm groß, ca. 25 Jahre alt, kurze, dunkle Locken, dunkler Teint, runde Gesichtsform, normale Statur, auffällig raue Hände, bekleidet mit camouflagefarbener Jacke, brauner Hose, dunkler Kopfbedeckung mit Schirm vorne, orangefarbenem Rucksack auf dem Rücken.

Die Ermittler bitten Zeugen, die zur fraglichen Zeit auf dem Wilhelmsplatz eine verdächtige Person beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Telefon 0551/491-2115 zu melden.

 

Polizeiinspektion Göttingen