Horn-Bad Meinberg: Polizei fahndet mit Phantombildern nach Trickdiebstahl

 

Bereits am 7. Juli 2018 wurde eine damals 84-jährige Frau aus Horn-Bad Meinberg Opfer eines Trickdiebstahls. Die Frau meldete sich auf ein Zeitungsinserat, in dem der Ankauf von Pelzen und antiken Gegenständen zu hohen Preisen in Aussicht gestellt wurde. Zwei vermeintliche Ankäufer erschienen daraufhin in der Wohnung der Dame in der Jahnstraße. Dabei fragten die Männer nach weiteren Schmuckstücken, die die Dame auch zeigte. Später stellte das Opfer fest, dass die Täter einige Schmuckstücke gestohlen hatten. In mindestens einem weiteren Fall erlangten die Diebe auf die gleiche Art und Weise, ebenfalls in Horn-Bad Meinberg, Schmuckstücke. Auf Grund eines richterlichen Beschlusses können nunmehr gefertigte Phantombilder der beiden Täter veröffentlicht werden. Der erste Mann ist 20-22 Jahre alt, ca. 1,80 m groß, kräftig, hat längeres schwarzes Haar und ein rundes Gesicht. Der zweite Mann ist etwa 50 Jahre alt, ca. 1,90 m groß, kräftig bis korpulent, hat kurze dunkle Haare und ein rundes Gesicht. Wer kann Angaben zu den Personen machen? Hinweise richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 in Detmold unter der Rufnummer 05231 / 6090.

 

Polizei Lippe