Lichtbildfahndung aus Hannover: 45-Jähriger entfernt sich aus Krankenhaus – Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden

 

Mit einem Bild sucht die Polizei öffentlich nach dem 45-jährigen Marco S.. Der Mann hat sich heute Morgen (14.02.2019), gegen 11:30 Uhr, aus dem Krankenhaus Siloah (Ricklingen) entfernt, obwohl er dringend auf ärztliche Behandlung angewiesen ist.

Der 45-Jährige war erst gestern (13.02.2019) in das Krankenhaus eingeliefert worden. Heute Morgen, gegen 11:30 Uhr, bemerkten Pfleger, dass sich Marco S. unbeobachtet mit samt seinen persönlichen Gegenständen aus dem Krankenhaus Siloah entfernt hatte.

Sein derzeitiger Aufenthaltsort ist unbekannt.

Nach Auskunft der behandelnden Ärzte ist der Vermisste dringend auf ärztliche Behandlung angewiesen. Andernfalls kann eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Er ist etwa 1,70 Meter groß, hat eine füllige Statur und kurze schwarze Haare. Er ist vermutlich mit einer schwarzen Jogginghose, einem olivefarbenen Shirt, einer dunklen Jacke und schwarzen Schuhen bekleidet.

Wer Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben kann, setzt sich bitte mit dem Polizeikommissariat Ricklingen unter der Telefonnummer 0511 109-3017 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung. / schie

Polizeidirektion Hannover

1 KOMMENTAR

  1. Oder ist er ein unbequemer Regimegegner, dessen man habhaft werden will. Ich traue diesem Staat alles zu.

Comments are closed.