Lichtbilfahndung aus Köln: Gefährliche Körperverletzung im Hauptbahnhof mit Bierflasche und Schlägen im WC!

 

Mit Beschluss des Amtsgerichtes Köln sucht die Bundespolizei nach einem Mann, der bereits am 10. Juni 2019 in der WC-Anlage im Kölner Hauptbahnhof einen Reisenden nach verbaler Auseinandersetzung attackiert hat.

Am 10. Juni kam es in der WC-Anlage im Kölner Hauptbahnhof zunächst zu einer verbalen Streitigkeit zwischen mehreren Personen. Ein Unbekannter warf mit einer Bierflasche auf seinen „Gegner“, wobei er ihn am Auge verletzte. Weiterhin schlug ein anderer Tatverdächtiger auf ihn ein. Im Anschluss flüchtete der unbekannte Tatverdächtige aus dem Bahnhof.

Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht den bislang Unbekannten.

Die Fotos aus dem Kölner Hauptbahnhof werden laut Beschluss des Amtsgerichtes Köln für eine Öffentlichkeitsfahndung zur Verfügung gestellt. In diesem Zusammenhang fragt die Bundespolizei:

Wer kennt diesen Mann?

Wer kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Die Öffentlichkeitsfahndung ist außerdem auf der Homepage der Bundespolizei unter folgendem Link: https://www.bundespolizei.de/SiteGlobals/Forms/Websites/Web/Suche/DE/Aktuelles/Aktuellessuche_Formular.html eingestellt.

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin