Melsungen Überfall auf Münzgeschäft – Öffentlichkeitsfahndung mit Fotos der Überwachungsanlage

 

 

Letzte Woche haben zwei unbekannte Männer am Dienstag in der Zeit zwischen 17:51 Uhr und 17:52 Uhr eine 46-jährige Ladenbesitzerin in ihrem Geschäft in der Straße „Am Markt“ überfallen. Nachdem die Täter die Alarmauslösung bemerkten, flüchteten sie ohne Beute aus dem Laden (wie wir bereits am 20.02.2019 berichteten). Die Polizei fahndet nun mit Fotos der Überwachungsanlage nach den beiden Tätern und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Am Dienstag, 19.02.2019, gegen 17:51 Uhr, betraten zwei vermummte Männer das Münz- und Schmuckgeschäft. Ein Täter forderte unter Vorhalt einer silbernen Pistole die Herausgabe von Bargeld, während der andere Täter sich im Eingangsbereich aufhielt. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die Ladenbesitzerin hinter ihrem Schreibtisch und konnte einen stillen Alarm auslösen. Ein Täter öffnete dann selbst eine Schublade, in dem er wohl die Kasse vermutete. Hierbei bemerkte er den ausgelösten Alarm. Sofort verließen die Täter das Geschäft und flüchteten zu Fuß die Mühlenstraße entlang bis zum Fußweg in Höhe der Bleichstraße. Von dort aus erreichten sie die Fußgängerzone der Kasseler Straße und flüchteten weiter in unbekannte Richtung.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: 20 – 25 Jahre alt, 1,70 – 1,75 m groß, schlanke Figur, bekleidet mit schwarzen Schuhen, graue Hose, schwarze hüftlange Winterjacke, graues Kapuzen-Sweatshirt, sprach mit ausländischen Akzent, südeuropäisches Aussehen, hielt silberne Pistole in der Hand

2. Täter: 20 – 25 Jahre alt, 1,70 – 1,75 m groß, schlanke Figur, bekleidet mit schwarzen Schuhen, schwarze Hose, schwarze hüftlange Winterjacke mit Fellbesatz an der Kapuze

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg unter Tel.: 05681-7740 oder an jede andere Polizeidienststelle.

 

Polizeipräsidium Nordhessen