Monheim: 52-Jähriger Hausmeister durch Stichverletzung in Schule schwer verletzt!

In Monheim am Rhein ist am frühen Freitagmorgen (12. Januar 2024) auf dem Gelände einer Grundschule im Ortsteil Baumberg ein 52-jähriger Monheimer durch eine Stichverletzung schwer verletzt worden – Lebensgefahr konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden. Ein 56-jähriger Tatverdächtiger wurde von der Polizei festgenommen.

Folgendes war geschehen:

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen hatte es gegen 6:25 Uhr einen Streit zwischen zwei Männern an der Winrich-von-Kniprode-Schule gegeben. Im Zuge dessen soll dann ein 56-jähriger Monheimer einem 52-jährigen Monheimer eine Stichverletzung zugefügt haben. Anschließend alarmierte der Angreifer selbst den Notruf.

Die Polizei war wenig später am Tatort und konnte dort den 56-jährigen Tatverdächtigen widerstandslos festnehmen. Er wurde für weitere polizeiliche Maßnahmen zur Wache gebracht. Der 52-jährige Geschädigte wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Zunächst konnte auch eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Derzeit läuft noch die Tatortaufnahme der Polizei. Hierzu sind Teile des Schulgeländes abgesperrt. Der Schulbetrieb selbst ist aber nicht von den polizeilichen Maßnahmen betroffen.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar und Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

 

Kreispolizeibehörde Mettmann