NoGo-Area Gießen: Mehrere Einsätze in der Asylunterkunft!

Zu mehreren Einsätzen in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (30. Dezember). Gegen 18.00 Uhr kam es zu Beleidigungen zwischen einem 41-jährigen Mann aus Marokko und dem Sicherheitsdienst. Die Polizei leitete jeweils ein Strafverfahren wegen Beleidigung gegen eine 37-jährige Angestellte des Sicherheitsdienstes und dem Marokkaner ein. Darüber hinaus gab der Bewohner seine rechtmäßigen Personalien nicht an, so dass ebenfalls wegen einer Ordnungswidrigkeit ermittelt wird. Fast eine Stunde später gerieten zwei Bewohner aus dem Iran und Kuwait in Streit. In dessen Verlauf kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung, so dass dabei der 31-jährige Kuwaiter leicht im Gesicht verletzt wurde. Gegen beide Kontrahenten leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein. Gegen 22.15 Uhr verletzte sich ein 18-jähriger Jugendlicher mit einem Messer so, dass er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden musste. Nach der medizinischen Versorgung kam er in eine Fachklinik. Gegen 02.00 Uhr fuhren mehrere Streifenwagen erneut in die Asylunterkunft. Zwei Bewohner aus Algerien und Marokko gerieten in Streit, in dessen Verlauf der 27-jährige Algerier seinem Kontrahenten am Hals leicht verletzte. Hintergrund war vermutlich ein Diebstahlsversuch und ein mutmaßlicher Diebstahl eines Mobiltelefons. Der Sicherheitsdienst hielt den Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten nahmen den Mann zur Ausnüchterung mit auf die Polizeiwache.

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60