Phantombild-Fahndung aus Köln-Wahnheide: Kassiererin wurde mit Messer bedroht!

Mit einem Phantombild fahndet die Polizei Köln nach einem etwa 25 bis 30 Jahre alten Räuber. Ihm wird vorgeworfen, am Mittwochnachmittag (13. November) in Köln-Wahnheide die Kassiererin eines Discounters mit einem Messer bedroht und Bargeld aus der Kasse geraubt zu haben.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand betrat der Gesuchte gegen 15.15 Uhr den an der Heidestraße gelegenen Supermarkt. Nach Angaben der Verkäuferin (56) zog der Täter an der Kasse ein Messer. Damit soll er die Angestellte bedroht und Bargeld gefordert haben. Mit den erbeuteten Geldscheinen flüchtete der Räuber in Richtung der Magazinstraße.

Der Flüchtige ist etwa 1,65 bis 1,75 Meter groß und von kräftiger Statur. Er soll ein „rundliches Gesicht“ und dunkle Augen haben.

Die Raubermittler fragen:

Wer erkennt den auf dem Phantombild gezeigten Mann? Wer kann Angaben zu dessen Identität oder Aufenthaltsort machen?

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14, Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.