Polizei fahndet nach sexuellem Übergriff mit Phantombild

 

Die Polizei fahndet nach einem sexuellen Übergriff mit einem Phantombild nach einem der Tatverdächtigen. Eine 33-Jährige wurde nach ihren Angaben am Mittwoch, den 09.10.2019 zwischen 10 und 11 Uhr in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Lage von zwei Männern aufgesucht. Die beiden Männer, die die Geschädigte nach ihrer Aussage nach nicht kannte, schubsten sie, um in die Wohnung zu gelangen. Die Frau wurde anschließend von einem der Tatverdächtigen mit einem Messer bedroht und aufgefordert, sich zu entkleiden. Es kam zu Misshandlungen und einem sexuellen Übergriff. Die Frau kann nur einen Tatverdächtigen näher beschreiben, er sei athletisch, von südländischen Aussehen, schwarzhaarig und etwa 1,75 m groß. Zur Tatzeit habe er ein Cappy, eine lilafarbene Jacke, eine blaue Jeanshose und schwarze, leicht glänzende Winterschuhe getragen. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise auf den Tatverdächtigen, der auf dem Phantombild abgebildet ist, unter der Rufnummer 05231 / 6090.

Polizei Lippe