Reinickendorf: Erst 14 Tage nach der Flucht, fahndet die Polizei nach einem gefährlichen Totschläger!

 

Polizeimeldung vom 29.03.2019
Bild des gesuchten Hendrik Jonas SCHALSKI

Nr.0735
Mit der Veröffentlichung von Bildern sucht die Intensivfahndung des Landeskriminalamts Berlin nach dem 34-jährigen Hendrik Jonas SCHALSKI.

Hendrik SCHALSKI war seit August 2007 im Krankenhaus des Maßregelvollzugs wegen Totschlags untergebracht. Er benötigt regelmäßige Medikation.
Am Donnerstag, dem 14.März 2019, gegen 16 Uhr gelang Hendrik SCHALSKI während eines Ausgangs trotz Begleitung durch Krankenhauspersonal die Flucht.
Es ist nicht auszuschließen, dass Hendrik SCHALSKI ein Messer mit sich führt. Es wird um äußerste Vorsicht gebeten. Bitte sprechen Sie Herrn SCHALSKI nicht an und verständigen Sie sofort die Polizei.

Hendrik SCHALSKI wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 34-40 Jahre alt
  • ca. 180 cm groß
  • adipöse Gestalt
  • lange dunkelblonde Haare mit Pferdeschwanz
  • dunkelblonder Vollbart
  • trug eine schwarze Bomberjacke, eine schwarze Jogginghose und festes Schuhwerk
  • hatte einen dunkelblauen Rucksack dabei
  • Raucher

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer hat Hendrik SCHALSKI seit seiner Flucht am 14.03.2019 gesehen oder weiß, wo er sich seitdem aufhält?
  • Wer kann Angaben zu Kontaktpersonen von Hendrik SCHALSKImachen?
  • Wer kann Angaben zu Orten machen, an denen der Flüchtige verkehrt bzw. verkehrt hat?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Berlin in der Gothaer Str. 19 in 10823 Berlin-Schöneberg unter der Rufnummer (030) 4664-973305 oder per E-Mail fahndung@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.