#Bonn: 12-jähriger #Junge #bricht #durch #dünne #Eisdecke!

 

Bonn  – Die Feuerwehr Bonn wurde am heutigen Nachmittag gegen 14:50 Uhr zur Eisrettung auf dem Röttgener See gerufen. Der Junge war beim Spielen durch die nicht tragfähige Eisdecke gebrochen. Bei Eintreffen der Feuerwehr war er glücklicherweise bereits durch Anwohner gerettet und ans sichere Ufer verbracht worden, so dass ein Großteil der alarmierten Einsatzkräfte den Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen konnten. Der junge Patient wurde dem Rettungsdienst übergeben und mit Unterkühlungen ins Krankenhaus transportiert. Im Einsatz waren 9 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Röttgen, der Berufsfeuerwehr, des Rettungsdienstes sowie des Führungsdienstes.

Die Stadt Bonn warnte bereits heute Morgen in einer Pressemeldung davor Eisflächen zu betreten. Auch wenn die Seen im Uferbereich bereits zugefroren sind, kann trotz der tiefen Temperaturen nicht davon ausgegangen werden, dass die Eisdecke überall ausreichend tragfähig ist.

Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn

 

 

 

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60