Aachen: Zwei Drogendealer festgenommen: knapp 4,5 kg Marihuana und mehrere tausend Euro Drogengeld beschlagnahmt

Zwei Drogendealer sind der Aachener Polizei in der vergangenen Woche ins Netz gegangen. Bei den Durchsuchungen ihrer Wohnungen wurden insgesamt knapp 4,5 kg Marihuana und mehrere tausend Euro Bargeld beschlagnahmt. Beide Männer, 36 und 42 Jahre alt, wurden festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Der ordnete die Untersuchungshaft an.

Mehrere Hinweise aus anderen laufenden Verfahren brachten die Ermittler auf die Spur des 36-jährigen Aacheners. Dieser nutzte offenbar eine Wohnung in der Joseph-von-Görres-Straße, um seinen Drogengeschäften nachzugehen. Ein Richter ordnete schließlich die Durchsuchung an. Die Beamten lagen richtig: In der Wohnung wurde knapp ein Kilogramm Marihuana gefunden und beschlagnahmt.

Dem 42-jährigen Mann, ebenfalls aus Aachen, kamen die Fahnder durch einen anonymen Hinweis auf die Schliche. Hier führte die Spur zu einer Wohnung im Rudolf-Schwarz-Weg in Aachen. Auch dort wurden die Polizisten bei der Durchsuchung fündig: Der Mann hatte etwa 3,5 kg Marihuana in Kartons gelagert. Darüber hinaus wurden mehrere tausend Euro Bargeld, vermutlich aus Drogengeschäften, beschlagnahmt.

Beide Männer müssen sich nun vor Gericht wegen des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten.

Das angehängte Bild kann rechtefrei genutzt werden. (am)

Polizei Aachen