AfD-Bundesvorstand: Wahl von Sayn-Wittgenstein ist falsches politisches Signal!

Der AfD-Bundesvorstand hat am Montagmorgen in einer Telefonkonferenz über die Wahl von Doris von Sayn-Wittgenstein zur neuen Landesvorsitzenden in Schleswig-Holstein gesprochen. Einig waren sich die Bundesvorstandsmitglieder in der Einschätzung, dass diese Wahl ein falsches politisches Signal aussendet. Der Bundesvorstand hält an seinem vor dem Bundesschiedsgericht laufenden Parteiausschlussverfahren gegen Doris von Sayn-Wittgenstein fest.

 

Alternative für Deutschland

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60