Altersbezüge der Bundesbeamten kosten 757 Milliarden Euro

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Laut dem Bundesfinanzministerium sind die langfristigen Kosten für die Versorgung von Bundesbeamten im Alter Ende 2018 auf 757,76 Milliarden Euro gestiegen. Das sind knapp 70 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr, berichtet die "Bild"(Freitagsausgabe). Der Bund berechnet die Kosten für Pensionen und Gesundheitsversorgung wie folgt: Für heute aktive und für bereits im Ruhestand befindliche Beamte werden – entsprechend der statistischen Lebenserwartung – 567,01 Milliarden Euro veranschlagt.

Davon entfallen 301,8 Milliarden Euro auf Bundesbeamte und Soldaten, 190 Milliarden Euro auf Postbeamte und 75,2 Milliarden Euro auf Bahnbeamte. Weitere 190,75 Milliarden Euro müssen für Beihilfen – also die Gesundheitsversorgung – der Ruheständler aufgewendet werden. Die Kosten steigen auch deshalb so stark, weil der Bund für die Zukunft mit jährlichen Lohnsteigerungen von 3 Prozent rechnet. Im gleichen Umfang würden auch die Pensionen steigen. Laut Finanzministerium gibt es mit 592.900 Pensionären bereits mehr als doppelt so viele Ruheständler wie aktive Beamte und Soldaten (286.700).

6 KOMMENTARE

  1. Dafür wird dem Michel die Rente auf 25% gekürzt. Aber was solls, er wählt immer die etablierten Parteien und verspricht sich eine Änderung. Michel wach auf, jemand der uns in diesen Schlamassel gebracht hat, wird uns daraus nicht wieder heraus holen, wollen!!!

    • Früher hat man alles verbeamtet, weil in Gegensatz zu Angestellten bei Beamten kaum Arbeitgeber-Abgaben anfallen. Das rächt sich jetzt. Diese unfassbare Zahl dürfte auch belegen weshalb die BundesreGIERung so scharf auf die CO2-Steuer ist.. Die Tröge müssen gefüllt werden für die Schmarotzer

  2. Ich habe gestern Abend zufälligerweise den Propaganda – Sender NTV von der Blödzeitung im Schirm da wurde in den VSA Demos von sogenannten Beamten gezeigt.
    Bei der Demo standen tausende von Leuten mit Plakaten wir wollen unsere Altersversorgung BAV Pensionsfonds weiter erhalten zur Altersversorgung.
    So viel ich diese Demo verstanden habe will die USA diese Rente für Beamte in den nächsten Jahren außer Kraft setzen.
    Da ja Insider wissen das diese USA Schulden im Innland und im Ausland in Höhe von ca. 115 Billionen US – Dollar n in den letzten Jahren aufgebaut hat.
    Deshalb will und muss dieser sogenannte Schurkenstaat weltweit immer und immer wieder Kriege führen und dabei souveräne Staaten überfallen und wirtschaftlich ausbeuten , unterdrücken oder irgend neue Sanktionen zur Erpressung von Raub zu erfinden.

  3. … für die keinerlei Rücklagen gebildet wurden, so dass man diese als zusätzliche Verschuldung von 2 BIPs sehen muss. Dazu die Landesbeamten: Macht locker 400% BIP, die bald fällig werden plus Flüchtlinge. D hat fertig wie Flasche leer.

  4. Diesen stinkfaulen Schreibtischtätern gönne ich keinen einzigen Euro!
    Schön und gerecht, wenn diese Nichtsnutze bald schon Pfandflaschen sammeln müssten!!!

Comments are closed.