Althusmann: Scholz wird an SPD scheitern

Bernd Althusmann, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CDU-Präsidiumsmitglied Bernd Althusmann geht davon aus, dass die SPD ihren Kanzlerkandidaten Olaf Scholz nicht ausreichend unterstützen wird. "Als Bundesfinanzminister macht Olaf Scholz einen pragmatischen Job, aber an seiner irrlichternden SPD wird er schnell verzweifeln und vermutlich scheitern", sagte der niedersächsische CDU-Vorsitzende dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgaben). "Der Ruf nach Geschlossenheit bei der SPD hat ja berüchtigte Tradition und verhallt meist ungehört."

Die SPD werde zusehends zu einer Partei ohne klare Linie, so Althusmann. "Daran wird die Nominierung von Olaf Scholz wenig ändern können." Es sei bezeichnend, dass die beiden SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken gerade noch für ein Regierungsbündnis mit der Linkspartei geworben hätten und nun den eigentlichen Gegner eines solchen Linksbündnisses zum Kanzlerkandidaten ausriefen. Die Strategie, nach links zu Grünen und Linken zu blinken, in der Mitte aber eigentlich ebenso wählbar sein zu wollen, werde nicht aufgehen. Rot-grüne oder rot-rot-grüne Bündnisse seien aus der Zeit gefallen und nicht geeignet, Krisen wie die Coronakrise zu bewältigen, so der CDU-Politiker. Auch nach der Nominierung von Scholz werde die Union ihre Entscheidung über einen Kanzlerkandidaten nicht beschleunigen. "Am Fahrplan der Union ändert sich voraussichtlich nichts", sagte Althusmann dem RND. Angestrebt wird eine Nominierung des Kanzlerkandidaten der Union Anfang 2021. Im Dezember 2020 soll zunächst auf einem Parteitag der neue CDU-Vorsitzende gewählt werden.

Foto: Bernd Althusmann, über dts Nachrichtenagentur

1 KOMMENTAR

Comments are closed.