Apotheker wollen Corona-Schnelltests verkaufen

Apotheke, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die deutschen Apotheker setzen sich für einen Verkauf und Durchführung von Corona-Schnelltests in Apotheken ein. "Angesichts der Pandemie-Erfahrung wäre es schlüssig und vernünftig, wenn Apotheken Schnelltests an Laien abgeben könnten", sagte der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Apothekenverbände (ABDA), Friedemann Schmidt, der "Rheinischen Post". Er mahnte gleichzeitig aber die Limitationen solcher Selbsttests an.

"Ein negativer Selbsttest darf kein Freifahrtschein für nachlässiges Verhalten beim Infektionsschutz sein", sagte der ABDA-Präsident. Außerdem müssten nach einem positiven Testergebnis Meldewege und Konsequenzen geregelt sein. "Schon deshalb müssen Tests auf eine potenziell lebensbedrohliche Erkrankung wie Covid-19 im heilberuflichen Umfeld, also bei Ärzten und Apothekern, bleiben", sagte Schmidt. Eine Abgabe von Schnelltests auf Covid-19 ist nach derzeitiger Rechtslage nur eingeschränkt möglich. Die Medizinprodukteabgabeverordnung untersagt den Apothekern, solche Tests an Laien abzugeben. Apotheker dürften auch keine diagnostischen Tests auf Covid-19 innerhalb der Apotheke durchführen, da dies gesetzlich Ärzten vorbehalten sei.

Foto: Apotheke, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60

2 KOMMENTARE

  1. „Schnelltests an LAIEN abgeben“ (gemeint sind wohl DUMME)

    Die Pillendreher wollen natürlich auch mitverdienen, solange das große Rad gedreht wird.

    Vielleicht mal bei Bill & Melinda anrufen, dann klappt das auch.

Comments are closed.