Bamberg: Irre bewerfen Zug mit Stein!

Foto: Bundespolizei
Foto: Bundespolizei

 

 

Würzburg/Bamberg  – Unbekannte haben am Freitagabend (24. März) in Bamberg einen Regionalzug mit einem Stein beworfen, wodurch die Fensterscheibe eines Zugwagons zersplitterte. Bereits am Vortag war es an beinahe der gleichen Stelle zu Steinwürfen auf einen Zug gekommen. Die Bundespolizei ermittelt nun unter anderem wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Deutsche Bahn informierte die Bundespolizei am Freitagabend darüber, dass ein Regionalzug in Bamberg mit einem Stein beworfen wurde. Der Zug war kurz vor 19 Uhr vom Bamberger Bahnhof in Richtung Lichtenfels aufgebrochen. Kurz nach Abfahrt – auf Höhe der Kleingartenanlage am Bamberger Gleisdreieck – hatte ein Stein die Fensterscheibe eines Zugwagons getroffen. Die Scheibe hielt dem Aufprall stand, zerbarst jedoch völlig.

Alarmierte Bundespolizisten suchten den Bereich rund um den Tatort ab, stellten jedoch keine verdächtigen Personen mehr fest.

Bereits am Donnerstagabend, gegen 17:30 Uhr, hatten Unbekannte mehrere Steine auf einen vorbeifahrenden Regionalexpress geworfen. Dies war ebenfalls auf Höhe der Kleingartenanlage geschehen. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich in beiden Fällen um die gleichen Täter handelt. Die Bundespolizeiinspektion Würzburg ermittelt diesbezüglich wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr. Sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung werden unter 0931 / 322 59 0 entgegen genommen.

 

 

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60