Bericht: Streit im Umwelt-Sachverständigenrat landet vor Gericht

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Auseinandersetzungen im Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) sind laut eines Zeitungsberichts offenbar schwerwiegender als bislang bekannt. Für Donnerstag sei ein Gütetermin zwischen Mitgliedern des Umweltrats beim Berliner Verwaltungsgericht vorgesehen, berichtet das "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf eigene Informationen. Das Gericht habe den Termin bestätigt.

Der SRU ist ein renommiertes Gremium zur Beratung der Bundesregierung. Das "Handelsblatt" hatte im Juni erstmals über Auseinandersetzungen innerhalb des Rats berichtet, die die Arbeit der Regierungsberater belasten. Das am 27. Juni vorgestellte Sondergutachten zur "Legitimation von Umweltpolitik" offenbarte schwere Differenzen innerhalb des Rats. Dieser arbeitet derzeit an seinem Hauptwerk – einem thematisch breit aufgestellten Umweltgutachten, das nur alle vier Jahre erscheint. Der SRU habe sich vor dem Termin am Donnerstag nicht zu der Klage äußern wollen, berichtet die Zeitung weiter.

1 KOMMENTAR

  1. Wenn ich den Begriff „Umwelt-Wissenschaftler“ höre, bekomme ich spontan Brechreiz:
    Mittlerweile gibt es weltweit um 10 000 derartige „Wissen-Schaffer“ –
    und ? welches ? tatsächliche Wissen erbrachten diese „Wisser“
    uns bis jetzt.

    Ausser Dauer-Streit untereinander — nichts Ernsthaftes !
    Gut fürs Klima wäre wohl auch, diese „Wissen-Schaft“ abzuschaffen ?? !!

    Wolfgang Gerlach

Comments are closed.