Berlin: Mann bedroht Bundespolizisten am Flughafen Tegel

Berlin

 

Gegen 07:25 Uhr informierten Zeugen die Bundespolizei, dass ein Mann den Mitarbeiter eines Servicebüros belästigt haben soll. Als die Beamten den 41-jährigen Deutschen kontrollieren wollten, flüchtete er in Richtung des Terminalausgangs. Während die Einsatzkräfte dem Flüchtenden nacheilten zog er ein Messer, stoppte kurz und vollzog Stichbewegungen in Richtung der Bundespolizisten. Da der Mann seine Flucht außerhalb des Terminals fortsetzen wollte, setzen die Beamten aufgrund der Gefährdungslage ihre Dienstwaffe in entschlossener Sicherungshaltung ein. Als die Beamten den Angreifer zu Boden brachten und vorläufig festnahmen, leistete er erheblichen Widerstand. Hierbei verletzte er sich leicht an der Nase. Die Einsatzkräfte fanden bei der Durchsuchung ein weiteres Messer.

Die Bundespolizisten stellten die Messer sicher, leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ein und übergaben den gebürtigen Hamburger zuständigkeitshalber an die Berliner Polizei.

Bundespolizeidirektion Berlin

 

 

 

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60