Berlin: „Rein symbolisches Schauspiel“ – Dutzende kritisieren Versöhnungsabkommen mit Namibia!

Dutzende von Demonstranten versammelten sich am Freitagnachmittag in Berlin, um ihre Unterstützung für die Herero- und Nama-Gemeinschaften weltweit zu zeigen. Der Protest kommt inmitten der Ankündigung der deutschen und namibischen Regierungen, dass eine Versöhnungsvereinbarung über den Völkermord an 100.000 Menschen in der ehemaligen deutschen Kolonie „Deutsch-Südwestafrika“, heute bekannt als Namibia, im frühen Teil des zwanzigsten Jahrhunderts erreicht wurde. Das Abkommen wird 1,1 Milliarden Euro (1,34 Milliarden Dollar) für Wiederaufbau- und Entwicklungsprojekte in Namibia finanzieren. Es wurde von Namibias Präsident Hage Geingob begrüßt, aber vom Oberhäuptling der Herero, Vekuii Rukoro, mit der Begründung abgelehnt, dass es keine Zahlung von Reparationen beinhaltet.

 

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60