Berlin: Todesfälle in Charlottenburg aufgeklärt!

Berlin

Foto by Screenshot Polizei Berlin Twitter: https://twitter.com/polizeiberlin
Foto by Screenshot Polizei Berlin Twitter: https://twitter.com/polizeiberlin Berlin

 

 

Polizeimeldung vom 12.10.2018
Charlottenburg-Wilmersdorf

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 2147
Die beiden Todesfälle in Charlottenburg, zu denen die 1. Mordkommission des Landeskriminalamtes und die Staatsanwaltschaft Berlin seit gestern Abend die Ermittlungen führen, sind aufgeklärt. Demnach gerieten die beiden Mitbewohner der Wohnung in der Mommsenstraße kurz vor 17 Uhr in Streit. Hierbei soll der 24-Jährige den mittlerweile identifizierten 54-jährigen Mitbewohner mit einem Messer getötet haben. Anschließend lief er über das Dach des Hauses auf das danebenliegende Gebäude und sprang gemäß Zeugen in die Tiefe.

Nr. 2138
Heute Nachmittag kurz vor 17 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Mehrfamilienhaus nach Charlottenburg alarmiert. Einsatzkräfte fanden in einer Wohnung in einer oberen Etage im Seitenflügel des Wohnhauses in der Mommsenstraße den Leichnam eines Mannes. Die Auffindesituation deutete auf ein Tötungsdelikt hin. Fast zeitgleich mit dem Eintreffen der alarmierten Kräfte soll nach Angaben von Zeugen ein 24 Jahre alter Mann vom Dach des Nachbarhauses in die Tiefe gesprungen sein. Dieser Mann erlag am Ort seinen Verletzungen. Die 1. Mordkommission hat die Ermittlungen zu beiden Todesfällen übernommen.

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60