Bielefeld: Ferrari kollidiert auf der A 2 mit Whiskey-Transporter!

 

AK/Rheda-Wiedenbrück/A 2 – Am Dienstag, 27.08.2019, gegen 19 Uhr, ereignete sich auf der A 2 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Herzebrock-Clarholz und Oelde ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein 48-jähriger Sortwagenfahrer aus Bad Salzuflen leicht verletzte. Sein 15-jähriger Sohn, der auf dem Beifahrersitz saß, blieb glücklicherweise unverletzt. Der Ferrari wurde erheblich beschädigt. Der 48-Jährige befuhr mit dem Sportwagen den linken Fahrstreifen, als plötzlich der hintere, rechte Reifen platzte. Deshalb verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, kollidierte mehrfach mit der Mittelschutzplanke und schleuderte danach gegen einen rumänischen Sattelzug, welcher auf dem rechten Fahrstreifen fuhr. Durch den Zusammenstoß kippte der 40-Tonner, beladen mit amerikanischem Whiskey, auf die rechte Fahrzeugseite, rutschte über die Fahrbahn und kam auf der rechtsseitigen Schutzplanke zum Stillstand. Der 60-jährige Lkw-Fahrer blieb ebenfalls unverletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die mehrstündigen Bergungsarbeiten einschließlich Fahrbahnreinigung mussten zwei von drei Fahrstreifen gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf 5 Kilometern Länge. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 500.000 Euro geschätzt.

Polizeipräsidium Bielefeld

Werbeanzeigen