#Bietigheim-Bissingen: 64-Jähriger wird wegen #Unterhaltung über #Migrationshintergrund geschlagen!

 

Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen ermittelt wegen Körperverletzung gegen einen noch unbekannten Täter, der am Montag gegen 18.00 Uhr im Gröninger Weg in Bietigheim-Bissingen einen 64-Jährigen schlug. Der 64-Jährige saß zunächst gemeinsam mit einer 57 Jahre alten Frau und einem 65 Jahre alten Mann auf einer Sitzbank. Sie unterhielten sich mutmaßlich über Personen mit Migrationshintergrund. Eine Gruppe von Personen fühlte sich vom Thema dieser Unterhaltung wohl gestört und suchte die Konfrontation. In der Folge kam es zunächst zu einem Streitgespräch zwischen der Gruppe, die vermutlich aus drei Männern bestand, und dem 64-Jährigen. Dieser Streit eskalierte schließlich. Ein Mann aus der Gruppe schlug den 64-Jährigen, der aufgrund dessen zu Boden stürzte und sich verletzte. Die 57 Jahre alte Frau versuchte den Täter nun an der Flucht zu hindern und hielt ihn fest. Doch der Unbekannte riss sich los und schlug auch die Frau, bevor sich die gesamte Gruppe in unbekannte Richtung davon machte. Zwischenzeitlich war die Polizei alarmiert worden. Durchgeführte Fahndungsmaßnahmen erbrachten jedoch kein Ergebnis. Der 64-Jährige und die 57 Jahre alte Frau erlitten leichte Verletzungen. Die Besatzung eines Rettungswagens versorgte die Geschädigten vor Ort. Der Täter wurde als etwa 180 cm groß und zwischen 28 und 34 Jahren alt beschrieben. Er hat eine Glatze und trägt einen Vollbart. Darüber hinaus ist ein Arm bis zu den Fingerspitzen tätowiert. Er war mit einer Tarnjacke bekleidet. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Tel. 07142/405-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

 

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Werbeanzeigen