Blume und Kretschmer gegen Urwahl des Kanzlerkandidaten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vor dem CDU-Bundesparteitag am kommenden Wochenende in Leipzig hat die CSU an die Schwesterpartei appelliert, einem Urwahl-Verfahren nicht zuzustimmen. "Wir wollen beim bewährten Weg bleiben, dass die Kanzlerkandidaten der Union gemeinschaftlich von beiden Parteien und deren Parteivorsitzenden vorgeschlagen werden", sagte CSU-Generalskretär Markus Blume der "Bild am Sonntag". "Das entspricht auch dem Geiste von CDU und CSU als Union."

Den Vorschlag, den nächsten Spitzenkandidaten der Union durch eine Mitgliederbefragung bestimmen zu lassen, lehnt auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) ab: "Wir sehen an der SPD, dass eine Urwahl eine Partei nicht befriedet. Die CDU ist gut damit gefahren, dass die Kandidaten mittels Parteitagen bestimmt werden."