#Bonn-Mehlem: Bei #Massenschlägerei fallen #Schüsse – #Opfer schwer verletzt ins #Krankenhaus!

Zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen kam es in den frühen Nachmittagsstunden des 27.09.2020 in Bonn-Mehlem:

Gegen 14:15 Uhr meldeten Zeugen der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei über Notruf eine Auseinandersetzung auf der Rüdigerstraße, an der 15-20 Personen beteiligt sein sollen. Einige der Personen sollen sich dann vom Ort des Geschehens entfernt haben.

Die kurze Zeit später eintreffenden polizeilichen Einsatzkräfte trafen vor Ort noch mutmaßlich Beteiligte an und überprüften sie. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung wurden weitere mögliche Beteiligte in einem Pkw auf der Mainzer Straße angetroffen. Einer der Verdächtigen, ein 26-Jähriger, wies eine mögliche Schussverletzung im Oberkörperbereich auf. Er wurde nach erfolgter notärztlicher Versorgung vor Ort mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nach dem derzeitigen Sachstand trugen drei weitere Männer bei der Auseinandersetzung Verletzungen davon, die ebenfalls in Krankenhäusern behandelt wurden. Während zwei Personen Schnittverletzungen aufwiesen, wurde bei einer weiteren Person Kopfverletzung festgestellt.

Aufgrund der Gesamtumstände nahm eine Mordkommission unter Leitung von KHK Jürgen Hülder in enger Abstimmung mit Staatsanwalt Martin Kriebisch die weitergehenden Ermittlungen zum Ablauf und zum möglichen Hintergrund des geschilderten Geschehens.

Es wird ab dem 28.09.2020 weiter berichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60