Brandenburgs Verfassungsgericht kippt Paritätsgesetz

Potsdam (dts Nachrichtenagentur) – Das Verfassungsgericht des Landes Brandenburg hat das Paritätsgesetz gekippt. Das Gesetzt sollte die politischen Parteien verpflichten, bei der Aufstellung ihrer Landeslisten für die Wahlen zum Landtag abwechselnd Frauen und Männer zu berücksichtigen. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Details.

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60