Bremer CDU-Spitzenkandidat will zügig in Sondierungen gehen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der CDU-Spitzenkandidat für die Bürgerschaftswahl in Bremen, Carsten Meyer-Heder, will die Gespräche über eine Regierungsbildung möglichst schnell aufnehmen. Man werde zügig in die ersten Sondierungen gehen, kündigte er am Montag in Berlin an. "Wir streben Schwarz-Grün oder Jamaika an", fügte er hinzu.

"Dafür werden wir uns einsetzen und dafür werden wir kämpfen." Es gebe viele Themen, bei denen man mit den Grünen deckungsgleich sei. Deswegen sei er überzeugt, dass die Regierungsbildung gelingen könne, so Meyer-Heder. Bei der Bürgerschaftswahl am Sonntag konnte die CDU die SPD voraussichtlich als stärkste Kraft überholen. Ein vorläufiges Endergebnis der Wahl soll erst am Mittwoch veröffentlicht werden.