Bremerhaven: Personenkontrolle eskaliert – Polizeibeamter leicht verletzt

Foto by: Screenshot Twiter Polizei Bremerhaven

 

Am Montagabend (07.05.19), gegen 22.45 Uhr, meldeten Passanten der Polizei eine männliche Person in der Friedrich-Ebert-Straße, die in Begleitung zweier Hunde auf dem Gehweg sitzen und vorbeigehende Fußgänger beleidigen würde.

Bei der polizeilichen Überprüfung der Personalien war die Person (37) unkooperativ und wurde zunehmend ungehaltener. Plötzlich erhob sich der Aggressor, zog sich die Jacke aus und äußerte: „Mal sehen, was so geht!“ – dabei ging er auf die Polizeibeamten zu und wollte sie mit Faustschlägen angreifen.

Die Angriffe wurden abgewehrt und der Mann am Boden fixiert. Bei der Maßnahme schlug der Beschuldigte um sich und traf einen Polizeibeamten leicht im Gesicht.

Die Hunde wollten ihrem Besitzer beistehen. Eintreffende Unterstützungskräfte setzten zum eigenen Schutz Pfefferspray ein.

Der 37-Jährige wurde vorläufig festgenommen und vorübergehend in das Polizeigewahrsam verbracht. Die Hunde wurden sichergestellt und im Tierheim untergebracht. Der Polizeibeamte war im Anschluss der Maßnahmen weiterhin dienstfähig.

Polizei Bremerhaven