Bund und Länder verlängern Teil-Lockdown bis 10. Januar

Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder haben sich auf eine Verlängerung der verschärften Corona-Maßnahmen bis zum 10. Januar geeinigt. "Es bleibt der Zustand wie er jetzt ist, mit Ausnahme natürlich der Weihnachtsreglungen", sagte Merkel nach der Videokonferenz mit den Regierungschefs der Bundesländer. Man habe nach wie vor das Ziel, eine Inzidenz von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner zu erreichen, wovon man aber noch weit entfernt sei.

Am 4. Januar werde man darüber beraten, wie es danach weitergeht. Bei der Frage der Finanzen sei man noch nicht zu einem Ergebnis gekommen, sagte die CDU-Politikerin.

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60

2 KOMMENTARE

  1. Am 4.Januar 2021 wird man dann bei den Finanzen zu dem Ergebnis kommen : „Keine Finanzen da“. Bund und Länder hauen sich doch jetzt schon gegenseitig wie die Kesselflicker….

  2. Locker-flockig hinunter gelockt, und verlängert. Jetzt werden noch mehr „Besorgte Bürger“ und „Maskenfetischisten“ vor Entzücken jubeln, und ihre „Top-Krisenmanagerin“ IM Erika im September kommenden Jahres mit einer „Treue-und-Anerkennungs-Stimme“ beschenken.

    Das Leben kann so einfach sein…

Comments are closed.