Celle: Suizidversuch von Hoteldach durch psychisch kranke Person!

Foto by Screenshot Polizei Niedersachsen Twitter
Foto by Screenshot Polizei Niedersachsen Twitter

Am Sonntag, gegen 16:15 Uhr, versuchte ein 36 jähriger Mann vom Dach eines 4-stöckigen Hotels in der Celler Innenstadt zu springen um sich zu suizidieren.

Laut schreiend und wimmernd stand der 36 jährige am Rand des Daches und machte Anstalten zu einem Sprung.

Durch eingesetzte Polizeibeamte der Polizeiinspektion Celle, sowie der FFW Celle, wurde der Nahbereich des Hotels abgesperrt und umstehende Schaulustige zur Fortsetzung des Weges aufgefordert.

Auf dem Dach des Hotels konnte der 36 jährige Mann im weiteren Verlauf durch eine Polizeibeamtin beruhigt und zum Dachabstieg bewegt werden.

Nach Sicherung seiner Person wurde der junge Mann durch eine Rettungswagenbesatzung einer psychosomatischen Klinik in Celle zur medizinischen Versorgung zugeführt.

Der 36 jährige Mann, welcher ohne festen Wohnsitz ist, leidet an einer psychischen Erkrankung, auf dessen die Freitodgefahr zu begründen ist.

Die Sperrung der Straße Nordwall wurde gegen 17:00 Uhr aufgehoben, zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle