Corona-Infektionszahlen pendeln sich über Vor-Tönnies-Niveau ein

Abstandregel im Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat sich nach dem Ausbruch beim Fleischbetrieb Tönnies bundesweit wieder beruhigt, bleibt aber auf etwas höherem Niveau. Laut direkten Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen, die täglich um 20 Uhr von der dts Nachrichtenagentur ausgewertet werden, wurden bis Montagabend 405 Neuinfektionen registriert, im Wochendurchschnitt stieg der Wert auf 483. Am 13. Juni war ein Tiefwert von durchschnittlich 306 Neuinfektionen pro Tag erreicht worden. Die Reproduktionszahl R sinkt allerdings kontinuierlich weiter, der 7-Tage-R-Wert sank am Montag auf 0,80. Demnach stecken zehn Infizierte nur acht weitere Personen an.

Bleibt der Wert unter eins, geht die Zahl der aktiv Infizierten immer weiter zurück. Am Montag vor einer Woche war ein R-Wert von 1,62 erreicht worden. Die Zahlen weichen von den Schätzungen des Robert-Koch-Instituts ab.

Foto: Abstandregel im Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Werbeanzeigen