#Dannenberg: 20-Jähriger greift #Fahrradfahrer an, wirft mit #Flasche und schlägt mehrfach mit #Hammer!

Lüchow-Dannenberg/ Dannenberg

Wegen versuchten Totschlags ermittelt die Polizei nach einer Gewalttat und den Nachtstunden zum 18.04.2020, auf offener Straße Am Dömitzer Damm in Dannenberg. Nach derzeitigen Ermittlungen war ein 51 Jahre alter Mann aus der Region gegen 02.00 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Nebenstraße unterwegs, als ihn ein ca. 20 Jahre alter Mann in gebrochenem Deutsch anspricht. Aufgrund der Sprachbarriere kommt kein Gespräch zustande. Kurz darauf wirft der Täter aus ungeklärten Umständen eine Glasflasche nach dem 51-Jährigen und verfehlt ihn nur knapp. Anschließend holt der Täter einen Hammer aus seinem Rucksack und schlägt mehrfach u.a. auf den Kopf und Nackenbereich des Opfers ein. Der Täter ergreift in der Folge die Flucht und lässt das an beiden Händen, beiden Unterarmen, am Kopf und im Halswirbelbereich schwerverletzte Opfer zurück. Der 51-Jährige kann noch selbstständig Rettungskräfte alarmieren und wird mit einem Rettungswagen/Notarztwagen in die Capio Elbe-Jeetzel-Klinik gebracht und später in eine Klinik nach Hamburg verlegt.

Aufgrund der Angaben des Opfers, der den mutmaßlichen Täter vom Sehen kennt und weiterer Feststellungen aus der Tatnacht konnten Ermittler in Zusammenarbeit mit den Kräften des Einsatz- und Streifendienstes sowie der Lüneburger Bereitschaftspolizei ein dringend Tatverdächtiger 20 Jahre alten pakistanischen Staatsbürger im Bereich seines Wohnhauses in der Samtgemeinde Dannenberg in den frühen Mittagsstunden des 18.04. vorläufig festnehmen. Aufgrund des Hinweises auf Alkoholeinfluss wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Der 20-Jährige lässt sich nicht zum Tatvorwurf ein.

Die weiteren Ermittlungen und strafprozessualen Maßnahmen dauern an.

 

Polizeiinspektion Lüneburg

Werbeanzeigen