Derendorf – Verdacht des versuchten Tötungsdelikts – Staatenloser Mann mit Schussverletzungen ins Krankenhaus, 29-jähriger Staatenloser verhaftet!

 

Gemeinsame Pressemeldung der Polizei und der Staatsanwaltschaft Düsseldorf

 

Nachdem ein 49-jähriger Mann am späten Mittwochabend, 17. März 2021, im Bereich der Rather Straße durch den Schuss aus einer scharfen Waffe schwer verletzt worden war, konnten Beamte der Mordkommission eine Gruppe von Tatverdächtigen ermitteln und einen 29-Jährigen in Düsseldorf festnehmen. Nach Stand der bisherigen Ermittlungen gehen die Beamten davon aus, dass es sich bei dem Mann um den eigentlichen Schützen handelt und sich das Opfer und der Tatverdächtige kannten. Der in Düsseldorf wohnhafte 29-Jährige wurde heute einem Haftrichter vorgeführt und befindet sich jetzt in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zum Tatablauf und zur möglichen Beteiligung von drei weiteren Personen dauern an.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf

 

Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Düsseldorf.

Ein 49-jähriger Mann wurde gestern am späten Abend im Bereich der Rather Straße durch den Schuss aus einer scharfen Waffe schwer verletzt. Der 49-Jährige befand sich auf dem Heimweg in Richtung Straßburger Straße. An der Rather Straße stieg er aus einer Straßenbahn. Hier bemerkte er eine Gruppe von mehreren Personen, die ihm offenkundig folgten. Im weiteren Verlauf kam es zunächst zu verbalen Auseinandersetzungen. Während der Streitigkeiten wurde der 49-Jährige durch den Schuss aus einer scharfen Waffe verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und eine Mordkommission der Polizei Düsseldorf haben die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler Zeugen, die Hinweise auf Täter und den Tathergang geben können. Insbesondere Fahrgäste der Straßenbahnlinie 704 könnten im Bereich Straßburger Straße / Merziger Straße entsprechende Beobachtungen gemacht haben. Zeugen melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 870 0.

Polizei Düsseldorf

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60