Die Kommunen werden ärmer – und ihre Sparkassen immer fetter

Correctiv deckt auf!

https://correctiv.org/

 

EXKLUSIV: Zwei Drittel aller Sparkassen schütten keine Gewinne mehr an ihre Eigentümer, die Städte und Landkreise aus. Sie behalten das Geld lieber für sich und blähen ihre Eigenkapitalquote auf – weit höher als gesetzlich vorgeschrieben. Die Rechnungshöfe kritisieren diese Praxis. Wir zeigen erstmals in einer Übersicht, welche Kommunen leer ausgehen.

 

Der Naspa, der Nassauischen Sparkasse, geht es gut. In den vergangenen sieben Jahren fuhr sie insgesamt 182 Millionen Euro Gewinn ein. Aber: Das Institut legte alles Geld auf die hohe Kante. Kein Euro wurde ausgeschüttet an die Städte Wiesbaden und Frankfurt am Main und sechs umliegende Landkreise, denen die Sparkasse gehört. Der gesamte Gewinn verblieb in der Bank, um die „Gesamtkapitalquote“ zu erhöhen – also das eigene finanzielle Fundament zu verbreitern.

Weiterlesen bei:

https://correctiv.org/

 

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60