Dortmund: Mann in seinem eigenen Haus von einem Osteuropäer beraubt

Dortmund

Foto by: Screenshot Twitter Polizei Dortmund NRW
Foto by: Screenshot Twitter Polizei Dortmund NRW

 

 

 

In Dortmund-Brechten ist ein Mann am Abend des 30. Dezember in seinem eigenen Haus an der Hanebeckstraße beraubt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Es war gegen 19.30 Uhr, als der Mann plötzlich einen Knall aus Richtung seiner Haustür wahrnahm. Als er nachschauen wollte, woher das Geräusch kam, kam ihm im Esszimmer ein unbekannter Mann entgegen. Dieser bedrohte ihn mit einem Gartenwerkzeug, dass der Hausbewohner zuvor vor seinem Haus zurückgelassen hatte. Der Täter forderte die Herausgabe von Geld, Schmuck und Mobiltelefon. Daraufhin übergab der Bewohner Bargeld und Schmuckstücke an den Unbekannten, der noch einen Pkw-Schlüssel an sich nahm und anschließend fußläufig in unbekannte Richtung flüchtete.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die im Bereich des Tatortes (nahe der Kreuzung mit der Straße Bramey) eine verdächtige Person bemerkt haben. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, schlanke Statur, ca. 30 Jahre alt, osteuropäisches Aussehen, Glatze, angedeuteter Stoppelbart. Er trug dunkle Kleidung, vermutlich eine Lederjacke und hatte sein Gesicht mit einem Halstuch oder Schal bedeckt.

Hinweise gehen bitte an den Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Polizei Dortmund

 

 

 

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60