Eilmeldung aus Rüsselsheim/Mörfelden-Walldorf! Dunkelhäutige Männer mit Bärten verfolgen Frauen im Wald!

Was ist passiert? Zwei Frauen berichten unabhängig voneinander, dass sie beim Gassigehen mit ihren Hunden im Wald zwischen Rüsselsheim und Mörfelden-Walldorf von zwei dunkelhäutigen Männern mit schwarzen Bärten und Kapuzen verfolgt und gestellt worden sind. Eine Frau beschrieb den Sachverhalt genau. Ich sah erst einen Mann, dieser kam auf mich aus großer Entfernung auf mich zu. Da ihr Hund sich merkwürdig verhielt, bog sie an einer Kreuzung ab und ging geradeaus! Nach einigen 100 Metern tauchte ein anderer bärtiger Mann auf und ging auf sie zu. Daraufhin wollte die Frau ihr Gassigehen abbrechen und an ihr Auto zurückgehen. Plötzlich sah sie den Mann wieder, wegen dem, sie ihren Weg an der Kreuzung geändert hatte! Dieser Mann schaute auf den Parkplatz und bemerkte, dass dort eine Frau war, die das Ganze beobachtet hatte und weiter verfolgt hat! Daraufhin ging die sich noch im Wald befindende Frau zu der auf dem Parkplatz wartende Frau. Dabei musste sie an dem wartenden bärtigen Mann vorbeigehen. Dieser ging auf die Frau los, schaute auf den Parkplatz, warf seine Zigarette auf den Boden und lachte diese laut aus. Am Parkplatz angekommen sprachen die beiden Frauen über den Vorfall und stellten fest, dass ihnen beiden dasselbe passiert ist.

Denn als die zweite Frau mit ihrem Auto auf den Parkplatz kam, hatten die beiden Männer die erste Frau nicht mehr bedrängt. Diesen Vorfall kann der Verfasser dieses Textes genau so bestätigen! Denn einen Tag vor diesem Vorfall ist ihm genau dasselbe passiert, nur da versuchte ein bärtiger Mann den mitgeführten Hund zu attackieren und nachdem der Verfasser einem Schritt auf den aggressiven Mann zuging, lief er auf einmal des Weges weiter. Nach 200 Meter wurde auf einmal festgestellt, dass ein zweiter bärtiger Mann an der Kreuzung plötzlich erschien. Die Damen schilderten dem Verfasser, dass einer der beiden Männer eine gelbe Brille trug! Des Weiteren schilderten die Frauen, dass beide Rucksäcke dabei hatten, was auch dem Verfasser aufgefallen ist! Die Verhaltenweisen der beiden offensichtlichen arabischen Männer ist und war weder für die Frauen noch für den Verfasser normal, da alle Hunde sich schützend vor ihr Besitzer stellten! Gerade nach dem Fall in Illerkirchberg bei dem zwei Mädchen Grundlos angegriffen wurden, sollte man alles melden was auffällig ist!

 

 

Redaktion