#Einzelfallnews #NoGo-#Area #Gießen: #Syrischer #Asylbewerber #vergewaltigt #Somalierin #brutal!

 

Pressemeldung vom 06.03.2018:

Gießen: Frau vergewaltigt – 29-Jähriger festgenommen

Ein 29-jähriger Asylbewerber, der im dringenden Verdacht steht, eine 25-jährige Asylbewerberin vergewaltigt und sexuell genötigt zu haben, wurde am frühen Dienstagmorgen in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Gießen hat einen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt. Der Verdächtige soll am Mittwoch beim zuständigen Amtsgericht in Gießen vorgeführt werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Tatverdächtige offenbar am Dienstag, gegen 03:00 Uhr, das Zimmer der jungen Frau aus Somalia aufgesucht und sie unmittelbar danach bedrängt, bedroht und Gewalt gegen sie ausgeübt. In diesem Zusammenhang kam es zur sexuellen Nötigung und zur Vergewaltigung. Nach der Tat verließ der Verdächtige das Zimmer. Die 25-Jährige verständigte kurze Zeit später den Sicherheitsdienst. Der Beschuldigte konnte wenig später festgenommen werden.

Zur Tatzeit hielt sich die Geschädigte alleine in dem Zimmer auf. Sie wurde bei dem Angriff verletzt und befindet sich in einer Klinik.

Bei dem Verdächtigen, der angibt, aus Syrien zu stammen, wurde am frühen Morgen eine Blutentnahme durchgeführt.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Polizeipräsidium Mittelhessen

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60