Enthüllung: Die erste Charge die von der FDA über Pfizers Covid-Impfstoffe veröffentlicht wurden, zeigt 1.223 TODESFÄLLE!

Die erste Charge von Dokumenten, die über eine Anfrage des Freedom of Information Act (FOIA) aufgedeckt wurden, zeigt, dass die USA Die Food and Drug Administration (FDA) wusste bereits im Januar, dass Pfizers Wuhan-Coronavirus (Covid-19) „Impfstoffe“ Tausende von Menschen töteten, genehmigte sie aber trotzdem für den Notfall.

Public Health and Medical Professionals for Transparency (PHMPT) reichten die Dokumente ein und veröffentlichten sie, nachdem die korrupte FDA gefordert hatte, dass sie die „Sicherheits-“ und „Wirksamkeitsdaten“ für Pfizers chinesische Virusinjektionen erst im Jahr 2076 beschaffen muss.

In diesem ersten Dokumentendeponie wird enthüllt, dass die FDA bereits im Februar 2021 die Nachricht erhalten hatte, dass 1.223 Menschen an Pfizers Covid-Schüssen gestorben waren. Und doch beschloss die FDA, diese Schüsse auf die Welt als „Heilung“ für die Krankheit zu genehmigen und voranzutreiben.

„Kumulativ gab es bis zum 28. Februar 2021 insgesamt 42.086 Fallberichte (25.379 medizinisch bestätigte und 16.707 nicht medizinisch bestätigte) mit 158.893 Ereignissen“, erklären die Dokumente.

„Die meisten Fälle (34.762) gingen aus den Vereinigten Staaten (13.739), dem Vereinigten Königreich (13.404) Italien (2.578), Deutschland (1913), Frankreich (1506), Portugal (866) und Spanien (756) ein; die restlichen 7.324 wurden auf 56 andere Länder verteilt.“

Frauen scheinen laut den Daten im Vergleich zu Männern viel mehr Schäden durch die Schüsse zu erleiden, ebenso wie Männer und Frauen im Alter zwischen 31 und 50 Jahren.

Die Menschen in der 51-64-jährigen Demografie stehen als nächstes in der Schlange, gefolgt von älteren und jüngeren Menschen im Alter zwischen 18-30 Jahren.

Die größte Anzahl von unerwünschten Ereignissen waren allgemeine Erkrankungen an der Verabreichungsstelle der Injektionen, gefolgt von Erkrankungen des Nervensystems, Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Bindegewebes, Atemwegs-, Brust- und Mediastinumsstörungen, Infektionen und Befall, Verletzungen, Vergiftungen und Verfahrenskomplikationen sowie Untersuchungen.

Es gibt auch einen Abschnitt in den Dokumenten, der unerwünschte Ereignisse „von besonderem Interesse“ (AESIs) abdeckt, der anaphylaktische (allergische) Reaktionen und verschiedene kardiovaskuläre Ereignisse wie Herzinsuffizienz, kardiogener Schock, Myokardinfarkt, koronare Herzkrankheit, orthostatisches Tachykardie-Syndrom, Stresskardiomyopathie und Tachykardie umfasst.

Und wer könnte die dermatologischen, hämatologischen und hepatischen Reaktionen vergessen, ganz zu schweigen von Gesichtslähmung, Autoimmunerkrankungen, neurologischen Problemen und verschiedenen Infektionen wie Herpes.

Die Liste geht weiter mit Zehntausenden von zugehörigen Berichten weiter, die alle die FDA erhalten und ignoriert haben, während sie weiterhin so tut, als wären die mRNA-Injektionen von Pfizer völlig „sicher und wirksam“.

Erstaunlicherweise schrieb die FDA in diesem Bericht, dass all dies normal und „im Einklang mit dem bekannten Sicherheitsprofil des Impfstoffs“ ist.

„Die Überprüfung der verfügbaren Daten für diese kumulative PM-Erfahrung bestätigt einen günstigen Nutzen: Risikobilanz für BNT162b2“, schrieb die FDA weiter, wobei BNT152b2 die „Seriennummer“ ist, wenn Sie so wollen, für den Pfizer-Schuss.

„In der guten alten Zeit erwog die Gerichte, Beweise als Schuldeintritt zu verbergen oder zu zerstören“, schrieb ein Natural News-Kommentator über den Versuch der FDA, diese Informationen zu verbergen, bis die meisten der heute lebenden Menschen in 55 Jahren tot sind.

„FDA-Übersetzung: Wir vertuschen unsere böse Entvölkerungsagenda, die ein Betrug ist, damit wir daraus Milliarden verdienen können, ohne Verantwortung für Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu übernehmen, und es ist uns egal, wer lebt oder stirbt, solange es um jeden Preis zu Agenden passt“, schrieb ein anderer.

„Es ist ein Geschäftsabschluss, also werden wir ihn weitergeben und Jahre später herausfinden, was wirklich drin ist, während wir weiter mit Ihnen ficken“, fügte dieselbe Person hinzu.

Eine andere Person stellte fest, dass die FDA bereits offensichtlich mit Kriminellen gefüllt war, aber dass ihre eklatante Bitte, die Datenfreigabe um ein weiteres halbes Jahrhundert zu verschieben, zeigt, wie lächerlich die Bundesbehörde geworden ist.

Die neuesten Nachrichten über die steigende Zahl der Todesopfer durch Fauci-Grippeimpfungen finden Sie unter Genocide.news.

Quellen für diesen Artikel sind:

PHMPT.org

NaturalNews.com

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60