#Essen: Frau (26) an #Wohnungstür #angegriffen und #schwer #verletzt!

45329 E.-Altenessen: Am Freitagabend (17. April) gegen 22.15 Uhr erhielt die Polizei den Notruf, dass eine 26-jährige Frau an ihrer Wohnungstür angegriffen und schwer verletzt wurde.

Die Einsatzleitstelle alarmierte mehrere Streifenwagen sowie die Feuerwehr Essen, die zum Tatort an der Hohendahlstraße fuhren.

Ein Notarzt behandelte die schwer verletzte Frau und brachte sie in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zum aktuellen Zeitpunkt sind die Hintergründe der Tat noch unklar.

Nach ersten Erkenntnissen sind mehrere Personen vom Tatort flüchtig. Es handelt sich dabei vermutlich um eine Frau und zwei Männer, die wie folgt beschrieben werden:

1. Person

   - weiblich
   - ca. 25-30 Jahre alt
   - ca. 165-170 groß
   - sehr schlanke Figur
   - westeuropäisches Erscheinungsbild
   - sprach akzentfreies Deutsch
   - lila-bordeauxrotes, kinnlanges zum Pferdeschwanz gebundenes Haar
   - graues Oberteil "Tanktop"
   - schwarze Hose

2. Person

   - männlich
   - ca. 25-30 Jahre alt
   - ca. 170-180 cm groß
   - schlank bis dünn
   - kurze, blonde (wasserstoffblond), strubbelige Haare
   - westeuropäisches Erscheinungsbild
   - sprach akzentfreies Deutsch
   - orange-kariertes Hemd (offen)
   - grau-weißes Unterhemd

3. Person

   - männlich
   - ca. 30 Jahre alt
   - ca. 180 cm groß
   - schlank
   - Glatze
   - westeuropäisches Erscheinungsbild
   - sprach akzentfreies Deutsch
   - 3-Tage-Bart
   - Bekleidung unbekannt

Die Polizei sucht Zeugen, die die beschriebenen Personen oder verdächtige Fahrzeuge im Umkreis beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der 0201/829-0 entgegen. /JH

 

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60