#Essen-Vogelheim: #Sportbootfahrer unter #Drogeneinfluss und ohne #Führerschein unterwegs!

Am Sonntag (17. Mai, 14 Uhr) kontrollierten Beamte der Wasserschutzpolizei den Fahrer eines Sportbootes auf dem Rhein-Herne-Kanal bei Essen – Vogelheim (Kanal-km 17,0). Sie stellten fest, dass der 53-Jährige keinen erforderlichen Bootsführerschein hat und außerdem unter Drogeneinfluss stand. Bei der Durchsuchung des Bootes fanden die Uniformierten Cannabis und stellten es sicher. Ein Arzt entnahm dem Verdächtigen eine Blutprobe. Der Herner muss sich nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss verantworten.

Die Polizei kontrolliert nicht nur an Land, ob sich die Verkehrsteilnehmer an Recht und Ordnung halten. Auch auf dem Rhein und in den Kanälen, überwacht die Wasserschutzpolizei die Einhaltung der Regeln. Gerade in der Sommersaison haben sie neben der beruflichen Schifffahrt auch die freizeitorientierten Sportbootfahrer im Visier. Denn Sicherheit auf den Wasserstraßen kann nur gewährleistet werden, wenn Schiff, Boot und Kapitän fahrtüchtig sind.

 

Polizei Duisburg

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60