Fahrschüler in NRW müssen lange auf Prüfungstermin warten!

In Teilen Nordrhein-Westfalens müssen Fahrschüler derzeit dreimal so lang auf einen Prüftermin warten wie üblich. „Es kann bis zu sieben Wochen dauern. Das sind inakzeptable Zustände. Normalerweise beträgt die Wartezeit nur zwei bis maximal drei Wochen“, sagte der Vorsitzende des Fahrlehrerverbandes Nordrhein, Kurt Bartels, der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Donnerstag). Besonders betroffen sind demnach Regionen des TÜV Rheinland von Wuppertal bis zum südlichen Niederrhein. Dazu gehörten unter anderem Neuss, Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach und der Kreis Viersen. „Rund 1300 Prüfungen haben sich aufgestaut, die längst hätten über die Bühne gehen müssen“, sagte Bartels. Beim TÜV Rheinland bestätigt man die Probleme mit den Prüfungsterminen. Besonders im Raum Düsseldorf und Wuppertal habe man derzeit Wartezeiten von sechs Wochen, hieß es bei der Prüfungsstelle. „Das liegt an einer Serie von Unfällen bei Fahrprüfungen im März und April. Fünf Prüfer sind deswegen bei uns ausgefallen“, erklärte Arne Böhne, Führerschein-Koordinator beim TÜV Rheinland. Diese Ausfälle habe man nicht kompensieren können.

www.rp-online.de