Flörsheim: 37-jähriger aus Somalia wird von 32-jährigen aus Syrien vor Kiosk niedergemessert!

37-Jähriger nach Auseinandersetzung verstorben,

Flörsheim, Kapellenstraße, Freitag, 16.12.2022, 21:40 Uhr

(he)Gestern Abend kam es vor einem in der Kapellenstraße in Flörsheim gelegenen Kiosk zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, in deren Folge ein 37-jähriger tödlich verletzt wurde. Der mutmaßliche Täter konnte von der Polizei festgenommen werden. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge hielten sich das 37-jährige Opfer, ein somalischer Staatsangehöriger, sowie der Tatverdächtige, ein 32-jähriger syrischer Herkunft, gegen 21:40 Uhr vor dem Kiosk auf. Nachdem es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen war, griff man sich im weiteren Verlauf auch körperlich an. Hierbei sollen Bierflaschen und auch ein Messer eingesetzt worden sein. Dabei wurde der 37-Jährige durch den Einsatz eines Messers schwer verletzt. Sofort verständigte Rettungskräfte versorgten den Geschädigten noch vor Ort notfallmedizinisch und führten auch umfangreiche Reanimationsmaßnahmen durch; das Opfer verstarb jedoch noch vor Ort. Der zunächst vom Tatort flüchtige Täter konnte durch alarmierte Polizeikräfte im Bereich der dortigen Stadthalle festgenommen werden. Die Kriminalpolizei des Main-Taunus-Kreises hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen und war mit umfangreichen Kräften im Einsatz. Spezialisten der Spurensicherung waren ebenfalls vor Ort. Der Beschuldigte, welcher bei der Auseinandersetzung verletzt wurde, befindet sich nach einer ärztlichen Behandlung in Polizeigewahrsam. Eine Vorführung vor einem Haftrichter ist für den heutigen Tag geplant. Weitergehende Auskünfte können zum derzeitigen Stand der Ermittlungen nicht gegeben werden.

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden