#Frankfurt: #Betrunkener 18-jähriger ohne #Führerschein liefert sich #Verfolgungsfahrt mit der #Polizei!

Urheber: dzikamrowka / 123RF Standard-Bild
Urheber: dzikamrowka / 123RF Standard-Bild

(dr) In der Nacht von Freitag (02.10.2020) auf Samstag (03.10.2020) nahm die Polizei einen 18-Jährigen fest, der im Verdacht steht, zwei Verkehrsunfälle verursacht zu haben und von der Unfallstelle geflüchtet zu sein. Seine zwei Fahrzeugmitinsassen entkamen zu Fuß.

Zunächst hatten Fußgänger gegen 23:50 Uhr einen lauten Knall auf der Fechenheimer Straße wahrgenommen und dabei ein Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit und ohne Licht beobachtet, das entgegengesetzt der Einbahnstraße gefahren sei. In Höhe der Hausnummer 8 konnte ein geparkter BMW mit frischen Beschädigungen festgestellt werden. Während eine Streife mit der Unfallaufnahme befasst war meldeten Zeugen kurz darauf eine weitere Verkehrsunfallflucht in unmittelbarer Nähe. In Höhe der Bornheimer Landwehr 32 kam es zur Beschädigung zweier geparkter Pkw der Marke VW.

Nach intensiver Fahndung konnte das flüchtige Fahrzeug, ein Mercedes-Kleintransporter, auf der Wilhelmshöher Straße festgestellt werden. Verfolgt von der Polizei versuchte sich dieser mit überhöhter Geschwindigkeit und ausgeschaltetem Abblendlicht abzusetzen. In der Auerfeldstraße kam das Fahrzeug schließlich zum Stehen. Zwei Personen gelang es von der Beifahrerseite zu Fuß in unbekannte Richtung zu flüchten. Der Fahrer konnte von den Streifenbeamten festgenommen werden. Das Unfallfahrzeug rollte gegen den dahinterstehenden Streifenwagen, welcher leicht beschädigt wurde.

Die Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Festgenommenen um einen 18-Jährigen handelt, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Eine bei ihm durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten zudem geringe Mittel an Drogen auf. Nach erfolgter Blutentnahme und den weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen.

Das Unfallfahrzeug wurde sichergestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

 

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60

1 KOMMENTAR

Comments are closed.