Frankfurt-Bockenheim: Polizist rettet junge Frau vor Sprung von einer Brücke!

 

(hol) Am Samstagmorgen meldeten Zeugen über Notruf eine Frau, die sich augenscheinlich von einer Brücke in Bockenheim stürzen wollte. Als die Polizei die junge Frau findet, verhindert nur ein beherzter Sprung eines Beamten Schlimmeres.

Gegen 09:00 Uhr teilten besorgte Zeugen über Notruf mit, soeben auf einer Fußgängerbrücke zwischen Frauenlobstraße und Grüneburgpark eine junge Frau gesehen zu haben, die das Brückengeländer überstiegen hätte. Es hätte so gewirkt, als wolle sich die Frau etwas antun. Sofort fuhren mehrere Funkstreifen dorthin. Allerdings fand die Polizei niemanden auf der beschriebenen Brücke. Die Beamten blieben jedoch hartnäckig, suchten weiter und erblickten schließlich auf der Ginnheimer Landstraße, wo diese über die Autobahn 66 führt, eine junge Dame. Sie entsprach der Beschreibung der Zeugen und näherte sich gerade dem Brückengeländer. Die beiden 23 und 32 Jahre alten Polizisten stiegen aus und rannten los, als die Frau damit begann, das Geländer zu überklettern. Dem 32-jährigen Beamten gelang es dann durch einen beherzten Sprung, die Frau noch zu packen und zurück auf die sichere Seite des Geländers zu ziehen.

Die 22-jährige Frankfurterin wurde anschließend in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.

 

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Produktsortiment Uebersicht Banner 468x60