Frankfurt-Nordend: Räuberische Erpressung durch zwei Südländer auf Straße!

Räuberische Erpressung
Räuberische Erpressung

(dr) Gestern Abend (26.10.2019), gegen 18:45 Uhr, geriet eine Gruppe minderjähriger Jungen und Mädchen an zwei bislang unbekannte Täter. Unter Androhung von körperlicher Gewalt forderten sie die Wertsachen von den Jungen ein.

Zur genannten Zeit befanden sich die drei 12 und 13 Jahre alten Geschädigten in Begleitung zwei gleichaltriger Mädchen in der Stettenstraße auf dem Nachhauseweg. In Höhe Stettenstraße / Eysseneckstraße wurden sie von den zwei unbekannten männlichen Tätern angesprochen. Unter Androhung von Schlägen forderten sie die drei Jungen auf, ihre Wertsachen auszuhändigen, packten sie und zerrten an deren Oberbekleidung. Daraufhin händigten ihnen die Geschädigten eine Armbanduhr und zwei Paar Kopfhörer „Apple Airpods“ aus. Die Täter ließen anschließend von ihren Opfern ab und entfernten sich zu Fuß über die Eysseneckstraße unerkannt in Richtung Eschersheimer Landstraße.

Personenbeschreibung:

Täter 1: Männlich, ca. 17 Jahre alt, ca. 180-185 cm groß, normale Statur, südländisches Erscheinungsbild, bekleidet mit weißem Pullover und heller Jeans.

Täter 2: Männlich, ca. 17 Jahre alt, ca. 185-190cm groß, normale Statur, südländisches Erscheinungsbild, trug vermutlich ein graues Sweatshirt der Markes Adidas.

Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall und / oder den Tätern nimmt das 3. Revier unter der 069 / 755-10300 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Polizeipräsidium Frankfurt am Main