#Frankfurt-Unterliederbach: Berichte über angebliche #Entführungsfälle!

 

Frankfurt  – (ka) Seit dem 06.12.2017 kursieren über verschiedene E-Mail-Verteiler Berichte von angeblichen versuchten Kindesentführungen in Unterliederbach. Der erste Vorfall soll sich am 05.12.2017 gegen 14 Uhr im Langobardenweg ereignet haben.

Die Kriminalpolizei Frankfurt hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen. Entgegen der verbreiteten Gerüchte, konnte ein „Entführungsversuch“ im Rahmen der bisherigen polizeilichen Ermittlungen nicht verifiziert werden.

Ein weiterer Vorfall, der sich am 07.12.2017, gegen 08.30 Uhr, in der Schmalkaldener Straße ereignet haben soll, ist der Polizei ebenfalls bekannt. Die Ermittlungen lassen keinen Zusammenhang zu dem ersten Vorfall erkennen. Auch hierzu liegen aktuell keine Hinweise auf eine eventuelle Straftat vor.

Ungeachtet der Bewertung und weiterer Ermittlungen werden das 17. Polizeirevier und das Kommissariat 13 in den kommenden Tagen und Wochen durch eine verstärkte und intensive Polizeipräsenz die Sicherheit in den Stadtteilen Unterliederbach und Höchst gewährleisten.